Zum Hauptinhalt springen

Tom Tailor vertraut auf SAP-zertifizierte akquinet Rechenzentren

Mit der Etablierung einer Fashion-Management-Lösung auf Basis von SAP HANA und S/4 Finance hat die Hamburger Tom Tailor Group, gemeinsam mit AKQUINET, ihr Leuchtturmprojekt "FOCUS 2020" innerhalb der Branche erfolgreich durchgeführt.

03.04.2018

Pressemitteilungen  SAP  Outsourcing 

Um das Unternehmenswachstum weiter strategisch auszubauen und die Marken zu stärken, entschied sich die Tom Tailor Group bereits 2015 für ein integriertes Echtzeit-Warenwirtschaftssystem. Unter dem Projekttitel "FOCUS 2020" wurde für die Pilotphase ein niedriges zweistelliges Millionenbudget veranschlagt. Auch die Überführung der weiteren Marke konnte mit einem mittleren Millionenbudget kosteneffizient vollzogen werden. Von der vorgeschalteten Explore-Phase bis zur ersten Anlage eines Kundenauftrags dauerte das gesamte Projekt nur 16 Monate. Franz Pupkes, Director IT der Tom Tailor Group, begründet die Entscheidung: "Mit der Einführung der neuen SAP-Software wollen wir unsere Marken zukunftsgerichtet voranbringen. Durch die Optimierung aller Prozesse - vom Beschaffungsmanagement über die Lieferkette, dem Customer Management bis zum Omnichannel-Vertrieb - können wir uns für unser Geschäft in den nächsten fünf bis zehn Jahren entscheidende strategische Vorteile verschaffen." Dabei sei es das Ziel, einen höchstmöglichen Harmonisierungs- und Standardisierungslevel über alle Marken hinweg zu erreichen und durch diese Business Transformation so effizient wie möglich aufgestellt zu sein.

Im Auswahlverfahren entschied sich die Tom Tailor Group Anfang 2016 für die Hamburger akquinet AG. Ausschlaggebend war die Bereitstellung eines hochverfügbaren Rechenzentrums, das eine Funktionswahrscheinlichkeit von 99,9% im Falle eines Systemausfalls ermöglicht. Aufgrund dessen und seiner Zertifizierung als SAP-Provider of Hosting Services and SAP HANA Operations war AKQUINET Partner der Wahl. Die von akquinet betriebenen, TÜV-IT-zertifizierten Twin-Datacenter erfüllen höchste Standards hinsichtlich Daten- und Zutrittssicherheit, technischer Ausstattung und Energieeffizienz.

"Das Besondere an diesem Projekt ist die enge Zusammenarbeit zwischen dem Kunden, uns als Implementierungspartner und SAP selbst. Denn einige Funktionen wie das "Customer Activity Repository" oder der "Solution Manager 7.2" befanden sich bei Projektbeginn noch in Markteinführung. Als Early Adopter innerhalb des SAP Ramp up-Programms testeten wir die Applikationen und konnten letzte Feinheiten weiterentwickeln. Damit entschied sich die Tom Tailor Group technologisch für das Neueste vom Neuesten“, so Thomas Muszal, verantwortlicher Geschäftsführer des Hosting-Betriebes bei akquinet. Der Pioniergeist lohnte sich für das Modeunternehmen, denn Innovationen wie SAP "Customer Activity Repository" ermöglichen es Tom Tailor, das Kundenverhalten im dynamischen Modemarkt in Echtzeit zu analysieren und auf aktuelle Bedürfnisse schnell zu reagieren.

Die Hamburger Tom Tailor Group zählt mit weltweit rund 6.980 Mitarbeitern zu den führenden Modeunternehmen Europas. Unter den Dachmarken TOM TAILOR und BONITA bietet der Konzern modische Bekleidung und Accessoires an. Die Artikel werden über mehr als 450 Retail-Stores, über das Wholesale-Segment und online in 21 Ländern vertrieben.

>> SAP Hosting mit AKQUINET


Artikel teilen