Skip to main content

Norddeutscher Mittelstand verbündet sich gegen Fachkräftemangel

Vor zwei Jahren haben sich, auf Initiative der FH Wedel und akquinet, mehrere norddeutsche Unternehmen zu einer Ausbildungskooperation zusammengeschlossen. Wie das Stuidum funktioniert und welche Vorteile es bietet, erfahren Sie in der Compurwoche.

12.11.2015

Fachartikel  Unternehmen 

Den Nachwuchs für den Mittelstand zu begeistern, ist keine einfache Angelegenheit. Der norddeutsche Nachwuchs plant seine Karriere lieber bei Konzernen wie Airbus, Google oder Otto. Um angehende Wirtschaftsinformatik-Studenten auf sich aufmerksam zu machen, haben sich daher vor zwei Jahren mehrere norddeutsche Unternehmen zu einer Ausbildungskooperation zusammengeschlossen. Auf Initiative der FH Wedel und akquinet wurde eigens dafür das Institut für Softwaretechnik und Outsourcing gegründet.

Besonders attraktiv an der Ausbildung ist, dass dabei das duale Studium aufgebrochen und um eine dritte Säule erweitert wurde. Ergänzend zu den Inhalten der FH Wedel und der Einbindung in die Ausbildungsunternehmen erhalten Studenten zusätzlich praxisbezogene Seminare, um die theoretischen und praktischen Inhalte noch intensiver zu festigen.

Um zu erfahren, welche Unternehmen an dem Kooperationsmodell teilnehmen, welche Vorteile es Studenten und Unternehmen bietet, und wie das Studium abläuft, lesen Sie bitte den kompletten Artikel der Computerwoche.

Weitere Informationen über das Institut für Softwaretechnik und Outsourcing erhalten Sie hier.

Schauen Sie doch auch mal in unserem Karriere-Blog vorbei, um von unseren Studenten aus erster Hand zu erfahren, wie Studium und Arbeiten bei der akquinet AG abläuft.