Skip to main content

Multikulturelles Projektmanagement Teil II - Negativbeispiel und operative Erkenntnisse

Im zweiten Teil der Vortragsreihe "Multikulturelles Projektmanagement" stellt akquinet Projektleiter Ralf Borchardt ein Negativbeispiel für multikulturelles Projektmanagement vor und leitet daraus operative Erkenntnisse ab.

04.09.2015

Pressemitteilungen  Veranstaltungen 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe der Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) hält unser Kollege Ralf Borchardt am 29.09. in Bremen einen Vortrag mit dem Titel "Multikulturelles Projektmanagement Teil II: Darstellung eines Negativbeispiels sowie die Ableitung operativer Erkenntnisse".

Ralf Borchardt hat in seiner Tätigkeit als akquinet Projektleiter umfassende Praxiserfahrungen aus internationalen Projekten (unter anderem in Frankreich, Indien und Kolumbien) und seiner Lehrtätigkeit an der International School of Management Paris (ISM) gesammelt. Derzeit ist Ralf Borchardt für die RBS EMEA als Projektleiter zur Implementierung des Terminal Operating System TOPS in Lomé (Togo) im Einsatz. Auf Basis dieser Erfahrungen gibt er anhand eines Negativbeispiels spannende Erkenntnisse und Tipps, wie man negative Erfahrungen aus internationalen Projekten nutzen kann, um daraus operative Erkenntnisse zu ziehen.

Die Veranstaltung startet um 18:00 Uhr im Medienraum des Flughafens in Bremen und ist ca. um 19:30 Uhr beendet.

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich gerne über folgenden Link an:

Anmeldung zum Vortrag "Multikulturelles Projektmanagement Teil II"

Wir freuen uns auf Sie!