Skip to main content

Interkulturelles Management: Friktionen und Fallen in internationalen Projekten

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe der Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) hält unser Kollege Ralf Borchardt am 18.06. in Bremen einen Vortrag mit dem Titel "Interkulturelles Management: Friktionen und Fallen in internationalen Projekten".

19.05.2015

Veranstaltungen 

Ralf Borchardt, Dipl.-Ing. oec, MBA, DBA, vermittelt in seinem Vortrag methodische Rahmen und Erfahrungen in multikulturellen Projekten. Im Vordergrund des Vortrages steht die konkrete Ableitung operationalisierter Handlungsempfehlungen auf Basis akademischer Vorgaben (Hofstede), die Sie als Projektmanager in internationalen Projekten direkt anwenden können.

Im Besonderen wird auf die Bedeutung kultureller akademisch/empirisch unterlegter Unterschiede hinsichtlich:

  • Power Distance
  • Uncertainty Avoidance
  • Individualism/Collectivism
  • Masculinity/Feminity

eingegangen. Abschließend gibt Ralf Borchardt, basierend auf seiner vieljährigen Erfahrung aus internationaler Projektarbeit (zum Beispiel in Indien, Togo, Frankreich, USA, England, Schweiz, Österreich, Kolumbien), einen Überblick darüber, was diese Unterschiede konkret für Sie in der Praxis bedeuten.

Die Veranstaltung startet um 18:00 Uhr und ist mit kleiner Pause um ca. 20:00 Uhr beendet.

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie siche gerne über folgenden Link an:

Anmeldung zum Vortrag "Interkulturelles Management: Friktionen und Fallen in internationalen Projekten"

Wir freuen uns auf Sie!