Skip to main content

Agile Festpreisprojekte sind keine Utopie

Agile Methoden etablieren sich immer mehr. Allerdings entstehen dadurch auch neue Probleme, wenn die Möglichkeiten der neuen Methoden falsch verstanden und eingesetzt werden. Das agile Manifest ist eben weitaus mehr als nur Scrum! >>Expertenvortrag.

10.03.2017

Beratung  Java  Unternehmen  Veranstaltungen 

Agile Methoden etablieren sich immer mehr. Allerdings entstehen dadurch auch neue Probleme, wenn die Möglichkeiten der neuen Methoden falsch verstanden und eingesetzt werden. Das agile Manifest ist eben weitaus mehr als nur Scrum! Agile Festpreisprojekte wirken in diesem Zusammenhang immer noch wie ein Widerspruch. Sie bieten aber auch eine Chance für ein hybrides Projektvorgehen, welches die Vorteile aus den beiden Welten "Agil" und "Klassisch" kombiniert.

Der Vortrag basiert auf den Erfahrungen zwei langjähriger Projekte, die mit Hilfe des hybriden Ansatzes erfolgreich durchgeführt wurden. Welche Voraussetzungen sind dabei zu beachten, damit das Unterfangen gelingen kann? Was gehört zum Projekt-Setting und vor allem aber: Wie steuert man einen agilen Festpreis? Antworten auf diesen Fragen gibt Tassilo Kubitz von der akquinet AG.

Der Referent

Tassilo Kubitz ist Leiter des Competence Centers Projektmanagement bei der akquinet AG. Seine Erfahrung basiert auf fast 20 Jahren Projektleitung im Kontext webbasierter Java-Enterprise-Lösungen. Er hat zahlreiche Neu- und Weiterentwicklungsprojekte verantwortet und die Synergien von traditioneller und agiler Softwareentwicklung genutzt. Mit Hilfe des Hybridansatzes "Agiler Festpreis" werden von ihm große Softwareentwicklungsprojekte im Auftrag des Kunden umgesetzt. Das Vorgehen erfolgt partnerschaftlich und mit einer gemeinsamen Zielorientierung, welche den bestmöglichen Mehrwert und höchste Qualität innerhalb eines festen Budgets erreicht.

Termin

17.05.2017

Veranstaltungsort

proventis GmbH
Alte Jakobstraße 83
10179 Berlin

>> Melden Sie sich gleich an.