Skip to main content

akquinet AG zieht nach Norderstedt

Mit über 100 Mitarbeitern eröffnet Hamburger IT-Dienstleister neue Räumlichkeiten in der Ulzburger Straße 203.

09.04.2014

Pressemitteilungen  Unternehmen 


						Standort Norderstedt

Etwa 100 Mitarbeiter der in Hamburg ansässigen akquinet AG bezogen heute ihre neuen Büros in Norderstedt. Nach zweijähriger Bauzeit ist das große Gebäude an der Ulzburger Straße nahezu fertiggestellt. Bauherr sind die Stadtwerke Norderstedt, die das Vorhaben gemeinsam mit akquinet entwickelt haben. Die Mitarbeiter des IT-Dienstleistungsunternehmens aus Administration, Verwaltung und der Vorstand sind in der zweiten Etage des Gebäudes eingezogen. Im Erdgeschoss entsteht derzeit noch ein Weiterbildungscampus. Darunter liegt ein hochmodernes Rechenzentrum, das bereits in Betrieb ist.

Der erste Spatenstich für den großen Neubau an der Ulzburger Straße 203 fiel Anfang 2012. Bauherr und Projektpartner von akquinet sind die Stadtwerke Norderstedt. Sie verantworten das gesamte Bauvorhaben, das akquinet initiiert und beide Partner gemeinsam realisiert haben. Während der im Erdgeschoss noch fertiggestellt wird, konnten die Mitarbeiter von akquinet ihre Büros in der zweiten Etage bereits beziehen. Die Büro- und Schulungsräumlichkeiten des Gebäudekomplexes sind komplett abgetrennt vom darunter und dahinter befindlichen Rechenzentrum. Es ist eines von zweien, die akquinet als hochmoderne Twin Data Center (Zwillings-Rechenzentren) betreibt. Das andere befindet sich in Hamburg-Alsterdorf. In beiden nach "Green-IT"-Maßstäben gebauten Rechenzentren werden alle Daten redundant gehalten. Die Räumlichkeiten für Büros, Weiterbildungscampus und das Rechenzentrum mietet akquinet für zunächst 15 Jahre von den Stadtwerken Norderstedt. Die Eröffnung des Weiterbildungscampus ist für den Frühling 2014 geplant. Für IT-Anwender und Entscheider norddeutscher Unternehmen wird akquinet dort auch Schulungen und Workshops anbieten.

Norbert Frank, Vorstandsvorsitzender der akquinet AG, sagt: "Norderstedt ist für uns ein idealer Standort, weil wir hier weiter wachsen können und zugleich nah an Hamburg sind, wo das Zwillings-Rechenzentrum steht und weitere Mitarbeiter von uns tätig sind. Wir sind sehr glücklich, in den Stadtwerken Norderstedt einen starken und langfristig denkenden Partner gefunden zu haben - eine für uns einzigartige Konstellation. Auch Oberbürgermeister Joachim Grote und Norderstedt Marketing haben das Vorhaben von Anfang an unterstützt. Als Norderstedter Unternehmen tragen wir gerne dazu bei, den Wirtschaftsstandort weiter auszubauen."