Skip to main content

So geht integratives Management

Eric Schreiber schreibt als IDG-Experte regelmäßig für die COMPUTERWOCHE. In seinem aktuellen Artikel erklärt er, wie Service- und Information-Security Management durch eine zentrale Kontrollinstanz optimal miteinander kooperieren können.

22.09.2016

Fachartikel  Security 

Die Ziele von Service- und Information-Security-Management erscheinen zunächst unterschiedlich. Eine zentrale Kontrollinstanz hilft bei der Kooperation beider Bereiche.

Viele Unternehmen sehen IT und IT-Security nicht als ihre Kernkompetenzen an. Sinnvollerweise lagern sie die Prozesse an einen Dienstleister aus, der wissen sollte, wie die IT-Prozesse einzurichten und abzusichern sind und welche Prüfmechanismen etabliert werden müssen. Meist werden hierfür aus den vereinbarten Service Level Agreements (SLA) monatlichen Reports entwickelt. Ihnen kann man unter anderem entnehmen, wie viele Störungen es gab und wie hoch das Ticketvolumen war. Die meisten SLA-Vereinbarungen beziehen sich aber lediglich auf die Verfügbarkeit von Anwendungen.

Wie man durch eine zentrale Kontrollinstanz Service- und Information-Security Management miteinander verbinden kann und so ein integratives Management schafft, erfahren Sie hier.