Skip to main content

Generationswandel : Die Pflege der Zukunft ist mobil und technologiegestützt

Der Wandel in der Bevölkerungsstruktur wird die Pflege und das Sozialwesen in ihren Grundfesten verändern, dessen müssen wir uns bewusst sein. Statements von Dr. Martin Weiß, Experte für die IT-Steuerung von sozialen Einrichtungen.

22.05.2017

Sozialwirtschaft 

Der Wandel in der Bevölkerungsstruktur wird die Pflege und das Sozialwesen in ihren Grundfesten verändern, dessen müssen wir uns bewusst sein.

Glücklicherweise erreichen immer mehr Menschen in Deutschland ein hohes Alter. Dabei sind sie meist gesünder und eigenständiger als noch vor zwanzig Jahren. Sie nehmen gerne aktiv teil an der sich wandelnden Gesellschaft, benutzen eBikes, Tablets, Smartphones und schreiben ihren Enkeln WhatsApp-Nachrichten. Immer mehr Menschen möchten gerne in ihren eigenen vier Wänden alt werden. Sie sind daher interessiert an technischer Unterstützung, die ihnen ihre Eigenständigkeit erhält. Daher erhält die ambulante Versorgung, gestützt von Assistenzsystemen, nicht nur eine zentrale Bedeutung für die Ausrichtung der Pflege, sondern wird alle Marktteilnehmer – insbesondere in der fortschreitenden Privatisierung und Ambulantisierung – signifikant verändern. Diese Entwicklung ist sehr deutlich und wird künftig zunehmen. >> weiterlesen.